Bern

Bern

DIE HERKUNFT DES STADTNAMENS BERN

Herzog Berthold V von Zahringen konnte sich einfach keinen passenden Namen für sein kleines Städtchen voll ehrlicher Bürger einfallen lassen – bis zu einem schicksalhaften Tag…

Um die Namensgebung von Bern ranken sich zahlreiche Legenden, und stets ist der Bär die zentrale Figur in den Mythen der Stadtgründung. Die wohl bekannteste erzählt von Herzog Berthold V. von Zähringen und reicht bis ins Gründungsjahr 1191 zurück.

Kaum war die neuerbaute, von der Aare umflossene Siedlung fertig, suchte der Herzog einen passenden Namen für sie. Leider konnte er sich nicht recht entschliessen, wie er die Stadt nennen sollte. Daher beschloss er ein grosses Fest auf seinem Schloss Nydeck zu veranstalten, wozu er alle Adeligen aus der Umgebung einlud, um einen angemessenen Namen für die Stadt zu finden.

Drei Tage dauerten die Feierlichkeiten, es wurde viel getrunken, gesungen und gelacht; doch auf einen Namen hatte man sich noch nicht geeinigt. Da hatte einer der Gäste einen schlauen Einfall: Am nächsten Tag solle eine grosse Jagd im umliegenden Eichenwald ausgerichtet werden, und das erste erlegte Tier werde der Stadt dann ihren Namen geben. Dieser Vorschlag wurde von allen willkommen geheissen.

Schon im Morgengrauen machten sich die Männer auf den Weg, hoch zu Ross, das Jagdzeug geschultert, die Hunde bereit zur Treibjagd. Nur eine Stunde sollte vergehen, da erklang bereits mächtiges Siegesgeschrei durch den Wald. Als alle Männer dort zusammenkamen, woher sie die Jubelrufe vernommen hatten, sahen sie, dass einer der Bogenschützen des Herzogs einen Hirsch erlegt hatte. Berthold schien jedoch sehr enttäuscht über dieses Ereignis. Seine stolze Kriegsstadt sollte nicht den Namen eines so zierlichen Geschöpfes tragen. Daher wurde der Schuss für ungültig erklärt und die Jäger schwärmten erneut aus, um ein würdigeres Tier zu erlegen.

Wie gross war die Begeisterung der Jagdgesellschaft, als sie gegen Abend auf einen riesigen Bären stiessen, mit dichtem glänzenden Fäll, riesigen Tatzen und einem kräftigen Leib, der sich mannshoch aufrichtete und ein markerschütterndes Gebrüll hervorstiess. Herzog Berthold war jedoch unerschrocken, rasch trat er vor und töte das Tier mit einem scharfen Hieb seines Schwerts. Die junge Siedlung wurde also Bern genannt und das Tier schmückte fortan das Wappen der Stadt und des Kantons.

Teilen Sie diese Legende

 

Sie mögen Bern? Finden Sie es auf all diesen legendären Produkten